Der Himmel hat mitgespielt

Bei der 14. Hamelner  Stadtmeisterschaft hatten wir ganz viel Glück mit dem Wetter. Die Vorhersagen waren recht schlecht und dann hatten wir zwei Tage recht viel Sonne und nur einen dicken Schauer zwischendurch. 

Dieses Jahr war die Atmosphäre zwischen den Mannschaften von einer besonders lockeren Atmosphäre geprägt. Wie es sich Irmtraud in ihrer Eröfffnungsrede gewünscht hat, fanden sehr faire Spiele statt und es gab kaum Rufe nach einem Schiedsrichter. Besonders gerne hielten sich die Spielerinnen und Spieler an der Theke auf, wo sie mit leckerem Essen und guten Getränken verwöhnt wurden. An dieser Stelle sei noch einmal allen gedankt, die dafür gesorgt haben, dass so ein gutes Catering möglich war. Und vielen Dank an Michael Sch., der eine souveräne Turnierleitung hingelegt hat. 

Es gab viele interessante und spannende Spiele und so manche überraschende Ergebnisse. Publikumsliebling war ein junger Flüchtling, der bei den Funboulern aus Fischbeck mitspielte. Noch gar nicht lange in Deutschland hat er das Boulespielen in kürzester Zeit erlernt und hat viele gute Kugeln gelegt und geschossen. Er freute sich immer sehr über gelungene Kugeln von ihm oder von seinen Mitspielern. Aber auch über mißlungene Würfe war sein Ärger überdeutlich. So gerne hätte er den großen Pokal mit nach Hause genommen. Dies hat leider nicht geklappt. Aber es hat für den dritten Platz gereicht und damit konnte er sich einen kleinen Pokal sichern.

Das Endspiel war eine Wiederholung vom letzten Jahr. Die Murmeltiere traten wieder gegen die Boulestrolche an. Und wieder gewannen die Boulestrolche sehr souverän mit 13:5. Herzlichen Glückwunsch.

Platz 1 Boulestrolche
Platz 1 Boulestrolche
Platz 3 Funbouler
Platz 3 Funbouler
Platz 2 Murmeltiere
Platz 2 Murmeltiere

Calenberger Ei 2017 (TSV Egestorf e.V.)

Bei herrlichem Sonnenschein und Hochsommerwetter wurde auf dem neu, mit unterschiedlichen Platzverhältnissen, gestalteten Egestorfer Bouledrom, das diesjährige Calenberger Ei ausgespielt. Zwei Teams des 1. Hamelner BC nahmen teil.

Michael Quack und Marcel Hardtke schafften mit 3:2 Siegen den 9. Platz von insgesamt 33 Teams. Das Teilnehmerfeld war durchaus hochkarätig besetzt. Im ersten Spiel waren Dagmar Fischer und Petra Klitschke die Gegnerinnen, beide immerhin Starterinnen bei der DM. Gespielt wurde Formule X mit 75 Minuten Zeitlimit. Michael und Marcel haben das Spiel gegen Dagmar und Petra „klassisch“ vergeigt. Es waren noch fünf Minuten zu spielen und die beiden führten 10:5. Am Ende hieß es nach nur zwei weiteren Aufnahmen, noch im Zeitlimit, 10:13. Dagmar und Petra kamen ins Endspiel und belegten den 2. Platz. Einen klaren Sieg konnten die beiden gegen Moni und Wolfgang Kaufmann vom SV Odin verbuchen. Irma und Norbert Schmidt belegten mit ebenfalls 3:2 Siegen und nur einem Punkt weniger als Michael und Marcel Platz 10.

Für eine ungewöhnliche Kulisse sorgte zudem das Fußballspiel der Regionalliga Nord zwischen dem 1. FC Germania Egestorf-Langreder und dem VfB Oldenburg in unmittelbarer Nähe, welches der FC mit 3:2 gewann.

Das Bouledrome in Egestorf ist ein wunderschöner, empfehlenswerter Spielort. Und von hier aus noch einmal Lob für die freundliche und reibungslose Organisation des Turniers durch Matthias Rössler.

 

Zahlreiche Beteiligung unseres Vereins beim Ith-Cup in Halle

Fünfzehn Spielerinnen und Spieler sind am 09.09.2017 nach Halle gefahren, um dort am Ith-Cup teilzunehmen. Besonders erfolgreich waren mit einem hervorragenden 2. Platz Drago und Helmut H. Den 3. Platz erreichte Wilfried, der mit seinem Partner Matthias aus Ibbenbüren (Deutscher Meister der Bundesligasaison 2017) erfolgreich war. Die Turnierleitung sorgte für einen ausgesprochen reibungslosen Verlauf des Turniers. Alle waren wieder einmal begeistert von dem Catering.

Schon wieder eine Qualifizierung für eine DM

Herzlichen Glückwunsch an Geneviéve Heinz, die mit ihren Partnerinnen H. Oppermann vom PC Göttingen und  I. Stratmann-Gaffling vom PC Emden bei der Landesmeisterschaft der Frauen in Frielingen den 6. Platz errang. Damit hat sich die Mannschaft für die Deutsche Meisterschaft am 23./24.09. qualifiziert. Wir wünschen viel Erfolg

Erster Ligaspieltag auf dem neuen Boulegelände von der 3. Mannschaft hervorragend ausgerichtet

  Am Sonntag, den 03.09.17 hat die 3. Mannschaft des Bouletown Rats Hameln

  den letzten Ligaspieltag auf dem neuen Vereinsgelände am Aubuschweg in

 

  Hameln ausgerichtet. Wetter und Catering waren hervorragend. Die Stimmung

 

  dementsprechend unter allen Teilnehmern zufrieden.

 

  Da kam auch keine schlechte Stimmung in der 3. Mannschaft auf, dass trotz Heimvorteil  
  beide Spiele verloren gingen und am Ende der 3. Platz von 5 Mannschaften   erreicht 
  wurde.

Saisonabschluss 1. Mannschaft: 2. Platz in der Regionalliga bestätigt

Zwei überzeugende Siege (4:1 gegen Allee-Allez II Hannover und 5:0 gegen FSV Braunschweig) sicherten unserem 1. Team den zweiten Platz in der Regionalliga 3. Über diese starke Leistung freuten sich alle Spielerinnen und Spieler, die an diesem Spieltag noch Unterstützung von Geneviéve erhielten. Das dritte Spiel ging knapp gegen Tura Braunschweig mit 2:3 verloren. Da die führenden Rethener ihre drei Spiele gewinnen konnten, war ein eventueller Aufstieg aussichtslos. Die SSV Alfeld landete auf dem dritten Platz der Regionalliga 3.

Die gesamte Saison war gekennzeichnet durch einen guten Zusammenhalt der Mannschaft.

 

Geschafft

 

Team II hat den Aufstieg von der Bezirksoberliga in die Regionalliga am 03.09.2017 erreicht!

 

Team II spielt in der nächsten Saison in derselben Leistungsklasse wie Team I. Eine Herausforderung. Team II meint unisono „machbar“. Mit diesem Selbstbewusstsein wurde auch der Aufstieg angepeilt.

 

Ausschlaggebend für den Aufstieg war der Teamgeist. Alle haben, das Ziel vor Augen, ihr Bestes gegeben. Und die „Neuzugänge“ für den letzten Spieltag, Ingeborg Stier und Aras Balic sind nahtlos im Team angekommen. Sie haben ihr „Quentchen“ zum Aufstieg beigetragen.

 

Der Spieltag.
Mit Spekulationen und Rechnereien vorbelastet, wurde das erste Spiel mit 4:1 souverän gegen Gleidingen gewonnen. Das schaffte das nötige Selbstvertrauen, zumal PC Göttingen 3, bislang ohne Niederlage, parallel und unerwartet, deutlich 1:4 gegen BfnL Göttingen verloren hatte.
Das Schlüsselspiel für den Aufstieg in die Regionalliga gegen Göttingen konnte dann unerwartet klar mit 5:0 gewonnen werden, obwohl Göttingen viele gute Einzelspielerinnen und -spieler in ihren Reihen hatte.
Nominell wurde es im letzten Spiel gegen Echte etwas enger, dennoch sprang ein gutes 4:1 heraus. In diesem Spiel zeigen Aras und Torsten gute Nerven. Beim Stand von 12:12 haben die beiden Klasse gezeigt, man hörte Torsten zwischenzeitlich nur mal kurz fluchen.
Die Tripletten mit Birgit, Michael und Marcel sowie Aras mit Ingo und Torsten waren in jeder Partie der Grundstein für die Siege. Aber auch die Doubletten, Klaus und Inge, Aras mit Ingo und Michael mit Marcel hielten sich fast schadlos.

 

Fazit:
Ingo hatte Kopfschmerzen und verzichtete auf die Doublette im letzten Spiel. Der Apfelkuchen von ihm war allerdings einsame Spitze. Michael war am Anfang des Spieltages erst mal indisponiert, danach, wie gewohnt, zuverlässig mit spektakulären Legerkugeln. Birgit hat im ersten Spiel gegen Gleidingen die erste Triplette im Alleingang (Birgit, Michael und Marcel) gewonnen. Das bedarf Anerkennung, weil der Boden, wie einst 2016 bei der LM 3:3 in Osnabrück (im Steinbruch), war. Ach ja, nur als Randbemerkung, Marcel und Michael haben auf diesem Boden fast (völlig) versagt.

 

Fazit II:
Es ist immer gut, einen Kapitän zu haben, der mehr kann als die Spielbuchführung. Klaus, wie immer, uneigennützig, ist als „Joker“ immer sofort da, wenn es darauf ankommt. Michi, selbstkritisch, ist rausgegangen, Klaus kam, gewonnen.

 

Fazit III:
Die einzige Niederlage der Saison, aufgrund eines taktischen Fehlers (!) gegen Warzen am 1. Spieltag, bitten wir zu entschuldigen. (Nicht so ernst gemeint).

 

Finalspieltag der Sommerserie 2017

Die besten 16 Spielerinnen und Spieler der Sommerserie trafen sich am Donnerstag zum  Finale und spielten den Sieger der Sommerserie aus. Nachdem es morgens noch ordentlich geregnet hatte, freuten sich alle, dass das Wetter sich hielt. Ein Dank geht an Heinz, der die gesamte Sommerserie und auch diesen Abend gut organisiert hat, darüberhinaus hat er das Grillgut gespendet. Nach drei Runden stand Wilfried L. als einziger Ungeschlagener als Sieger fest, den zweiten Platz errang Jörg und auf Platz drei landete Erwin. Viele blieben noch zum anschließenden Grillen und Ulrike steuerte leckeres selbstgebackenes Brot dazu.

Sommerserie

Finalteilnehmer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.5 KB
Tabelle nach Spieltag 9.pdf
Adobe Acrobat Dokument 17.0 KB

Vereinsmeisterschaft Triplette 2017

Bei schönstem Sonnenschein trafen sich 18 Spielerinnen und Spieler, um die Vereinsmeisterschaft Triplette auszutragen. Gespielt wurde nach Formule X mit vier Runden. Platz 1 erzielten Drago, Torsten und Helmut Held auf Platz 2 kamen Ilse, Rüdiger und Heinz. Platz 3 ging an Geneviéve, Helmut Heinz und Michael Q. Nach der zweiten Runde gab es eine kleine Pause, in der sich die Spielerinnen und Spieler mit Gegrilltem stärkten. Grillmeister war der Teenie Sebastian, der Enkel von Geneviève und Helmut. Während des Tages konnten einige Zuschauer begrüßt werden.


Bestes Ergebnis in der Vereinsgeschichte

Michael schaffte bei der Deutschen Meisterschaft Tête im Saarland grandiose vier Siege und damit das Viertelfinale. Leider war im letzten Spiel der Gegner aus dem Saarland zu stark und der Sieg ging an ihn. Gleichwohl ist das Erreichen des Viertelfinales ein sensationelles Ergebnis, was es in unserer Vereinsgeschichte noch nicht gegeben hat. Damit hat Michael übrigens auch schon die Qualifikation für die  DM Tête für das nächste Jahr geschafft.


Große Erfolge bei der LM Ü55

Bei der LM Ü 55 in Hohnsdorf waren die Hamelner Bouletownrats sehr erfolgreich.

Ilse, Drago und Heinz freuen sich über einen hervorragenden dritten Platz. Sie fahren als NiSa 2 zur Deutschen Meisterschaft nach Neuffen am 16. und 17.09. Leider überschneidet sich dieser Termin mit unserer Stadtmeisterschaft, so dass einige helfende Hände fehlen werden.

Auch Geneviéve, Helmut und Christian aus Bad Nenndorf fahren zur DM. Sie landeten auf Platz 16.

Wilfried spielte mit Barbara und Klaus vom TuSG Wiedensahl. Sie errangen den vierten Platz und fahren zur DM. Gabriele und die beiden Wolfgangs aus Letter landeten auf dem fünften Platz, haben aber leider ihre DM-Qualifikation im Vorhinein ausgeschlossen. Irma, Norbert und Ingo errangen den 34. Platz.

Insgesamt hat sich also die weite Anfahrt nach Hohnsdorf gelohnt.

Sommerserie

Tabelle nach Spieltag 8.pdf
Adobe Acrobat Dokument 16.1 KB

Die Vorrundenspiele zur Stadtmeisterschaft müssen bis zum 01.09. beendet sein!!!!

Es gibt immer noch einige Gruppen, die erst wenige Spiele absolviert haben. Haltet euch also ran.

Michael Sch. fährt als NiSa 9 zur DM Tête

Ungefähr 160 Spielerinnen und Spieler machten sich zur LM Tête auf den Weg zum schönen Kurpark nach Bad Eilsen. Beachtliche vierzehn davon kamen von den Bouletownrats, wovon die meisten gut gelaunt auf dem Bild zu sehen sind. Die Luhdener als Gastgeber haben sich voll ins Zeug gelegt und ein tolles Turnier organisiert. Sportlich stach Michael mit vier Siegen hervor und hat sich sogar für die DM im Saarland qualifiziert. Mit ebenfalls vier Siegen ist Aras auf einem Nachrückerplatz gelandet. Drei Siege errangen: Bernd, Jürgen, Wilfried, Heinz und Drago. Mit zwei Siegen fuhren Harald, Ilse, Waltraud, Geneviève. Michael Q. und Ernst nach Hause. Insgesamt kann man von einem erfolgreichen Turnier sprechen.   

Spontanes Supermelee in Hameln

Aufgrund der Absagen der Koldinger Turniere organisierten die Hamelner mit vier Gästen aus Alfeld ein spontanes Supermelee. Zwanzig Teilnehmer fanden sich im neuen Boulodrom der Bouletownrats ein. Bei schönem Wetter lieferten sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer spannende Duelle. Am Ende siegte Karl Hahlbohm aus Alfeld souverän mit drei Siegen und +27 Kugeln, gefolgt von Irmtraud mit drei Siegen und +16 Kugeln. Den dritten Platz belegte Heinz mit drei Siegen und  + 9 Kugeln. Alle waren sich einig, dass dies ein gelungenes Turnier war.

Vorrunde Landesmeisterschaft Mixte

Der Hamelner BC war bei der Vorrunde in Kemnade mit beachtlichen sieben Mannschaften vertreten. Leider gab es unverhältnismäßig häufig vereinsinterne Paarungen, was schade war. Ungeschlagen und damit auf Platz 1 landeten Geneviève und Helmut. Weiterhin qualifizierten sich lediglich Silke und Michael. Trotzdem saßen die meisten am Ende noch gemütlich zusammen.und hatten Spaß miteinander.

Drago und Ilse waren die ganze Zeit als begleitende Zuschauer dabei. Sie stehen in der Rangliste für das Mixte-Turnier auf Rang 13 und waren somit für die LM gesetzt.

Max und Moritz Cup

Vier Teams aus Hameln spielten bei einem gut dotierten Turnier (vier deutsche Meister) in Wiedensahl mit. Drago und Torsten waren nach vier Runden noch ungeschlagen. Eine tolle Leistung. Leider verloren sie das Halbfinale ganz knapp mit 12:13. Drei Siege errangen das Team Wilfried und Heinz  und das Team  Ernst und Gabi.

Gohfeld open

Trotz schlechter Wetterprognose waren in der "Aqua Magica" 4 Hamelner unter 45 Teams ( 5 Runden Schweizer System mit Buchholzpunkten) am Start.
Dank guter Organisation war das Spielen unter Bäumen wieder die Anreise Wert!
Nach spannenden Spielen gab es den 11 Platz für Norbert und Irma  ( 3 Siege 15 BHP) und den 30 Platz für Michael und Marcel (2 Siege 13 BHP).

3. Ligaspieltag

Die 3. Mannschaft reiste mit Sack und Pack und frohen Mutes am 3. Ligaspieltag nach
Kirchwehren Lathwehren an, wo  zwei Spiele auf den Plan standen.
 
Wir gewannen das  Rückspiel gegen Krankenhagen I auch wieder verdient mit 4 : 1.
Das  Rückspiel gegen Altenhagen II war allerdings wie das Wetter: nicht so gut. 
Das Team verlor auch dieses mal wieder gegen Altenhagen II und zwar mit  3 : 2.
 
Und mit einem Ergebnis von 1 : 1 wurde der Handwagen wieder gepackt und wir machten
uns zufrieden auf den Heimweg.

Sommerserie

Tabelle nach Spieltag 5.pdf
Adobe Acrobat Dokument 14.7 KB

Bouleturnier an Fronleichnam im Paderborner Haxterpark

Vier Doubletten machten sich letzten Donnerstag auf den Weg nach Paderborn, wo der Fronleichnamtag zu einem Bouleturnier genutzt wurde. Nach drei Runden Formule X und anschließenden k.o.- Runden verfehlten Heinz und Ingo M. knapp das B-Finale. Die anderen Hamelner gelangten in die A-Runde, schieden dort dann leider in der ersten k.o. -Runde aus.

Alfeld Ouverte

Im schönen Stadtpark von Alfeld trafen sich zur 20. Alfelder Ouverte 35 Teams. Aus Hameln reisten fünf Spielerinnen und Spieler mit dem Auto und einer mit dem Fahrrad an. Aufgeteilt haben sich die Hamelner mit Spielern aus anderen Vereinen in vier Doubletten. Eine gute Organisation, eine leckere Verpflegung verbunden mit einem schönen Parkambiente und interessanten Spielen sorgten für einen schönen Tag. Zum Schluss überreichte der Bürgermeister von Alfeld die Siegermedaillen und den Bürgermeisterpokal an die Gewinner Klaus Hanßen und Manfred Hörding (beide SSV Alfeld) . Die beste Platzierung erreichten Silke und Michael mit dem siebten Platz. 

Landesmeisterschaft Triplette in Essel

In diesem Jahr sollte der LM Triplette das erste Mal ein Qualifizierungstag vorgeschaltet werden. Vermutlich waren aus diesem Grund die Anmeldezahlen sehr viel weniger als in den letzten Jahren. Deshalb wurde der Qualifizierungstag gestrichen und die LM Triplette fand Pfingstsonntag in Essel als eintägige Veranstaltung statt. 

Aus Hameln beteiligten sich acht Spielerinnen und Spieler. Die meisten der Hamelner erreichten wie schon bei der LM Doublette drei Siege. Michael landete als bestplazierter Hamelner mit drei Siegen auf Platz 27. Das reichte leider nicht für eine Qualifikation zur DM. 

Die weiteren Ergebnisse können der unten stehenden Tabelle entnommen werden.

27. Stuchlik, Sabine | Stuchlik, Frank | Schaper, Michael BF Bad Nenndorf | BF Bad Nenndorf | 1. Hamelner BC

38.  Schomburg, Elina | Schomburg, Frank | Kamp, Heinz SSV Alfeld | SSV Alfeld | 1. Hamelner BC

39.  Rösemeier, Bernd | Rehberg, Ilse | Radonjić, Dragoljub 1. Hamelner BC

 

70.  Quack, Birgit | Quack, Michael | Hardtke, Marcel 1. Hamelner BC

Besucherzähler seit 16.08.16

Besucherzaehler

Letzte Änderungen:

19.09. Startseite

06.09. Vereinsrangliste

05.09. Stadtmeisterschaft

21.06. VM Tête à tête

Navigationshilfe = Sitemap (u.l.)

Trainingszeiten

Am Aubuschweg

(Tennisanlage HTC Hameln)

Di. und Do. ab 17:00

 

Nov. - März im Bürgergarten

Di. und Do. ab 15:00 Uhr

 

Unser Trainer seit 16.10.2011

               Heinz Kamp