Saison 2016

Letzter Spieltag mit weißer Weste

Die erste Mannschaft hat sich in der Ligasaison 2016 kontinuierlich gesteigert. Pro Spieltag gab es jeweils einen Sieg mehr, so dass am letzten Spieltag alle drei Spiele  (Odin 1: 3:2; TC Bissendorf 1: 5:0; SV Essel 1: 3:2) gewonnen wurden. Damit konnte Platz vier erreicht werden. Helmut, Inge und Ilse konnten sich in der laufenden Saison immer besser in das Mannschaftsgefüge einbringen und haben das Team bereichert. Die abschließende Mannschaftsbesprechung zeigte Zufriedenheit bei allen Spielerinnen und Spielern und erklärten ihre Bereitschaft, in der nächsten Saison wieder in der gleichen Besetzung anzutreten.

Unglücklicher Saisonabschluss, trotzdem zufrieden

v.l.n.r.: Torsten, Klaus, Birgit, Waltraut, Bernd, Michael, Marcel, Manfred (Walter und Christine fehlen auf dem Bild)
v.l.n.r.: Torsten, Klaus, Birgit, Waltraut, Bernd, Michael, Marcel, Manfred (Walter und Christine fehlen auf dem Bild)

Am letzten Spieltag der BOL 4 reiste die 2. Mannschaft nach Gleidingen, es standen zwei Begegnungen auf dem Programm. Gegen Altenhagen wurde 3:2 gewonnen, die Partie gegen Bfnl Göttingen ging 2:3 aus, hier gingen zwei Doubletten äußerst knapp und unglücklich 12:13 verloren. Auch wenn durch diese Niederlage die Stimmung etwas getrübt wurde, hat die Mannschaft eine starke Saison gespielt, denn als Aufsteiger den 2. Platz vor einigen renommierten Teams zu belegen, ist ein großer Erfolg!

 


2. Spieltag der Regionalliga 2

Vom 2. Spieltag der Regionalliga 2 kehrte das Team der 1. Mannschaft mit 2 Siegen aus Frielingen zurück.

2 Siege war auch die Vorgabe des Teamchefs Heinz als Einstimmung für den Tag. Nach einem verkorksten 1. Spieltag in Osnabrück sollten nun Akzente gesetzt werden, um mögliche Abstiegsängste zu verdrängen. Das ist eindrucksvoll gelungen. Allez – Allee 2 und Petangeules 2 wurden jeweils mit 5 : 0 besiegt. Ein weiterer Sieg hätte folgen können, vermutlich sogar müssen. Im entscheidenden 5. Spiel gegen Frielingen beim Stand von 2 : 2 und einer 12 : 8 Führung schafften es Drago und Heinz nicht, den letzten Punkt zu holen. Mit nun 3 Siegen ist ein möglicher Abstieg Geschichte, ganz oben wird das Team aber auch nicht landen.

 

Leicht enttäuscht über den knapp verpassten 3. Sieg, aber grundsätzlich mit guter Laune wurde um 19. 00 Uhr die Heimreise angetreten.

2. Mannschaft weiter im Soll

Am zweiten Spieltag der BOL ging es für die 2. Mannschaft nach Göttingen-Dransfeld. Im ersten Spiel gegen BF Goslar wurden alle Spiele gewonnen, so dass am Ende ein klares 5:0 zu Buche stand. Der zweite Gegner, PC Göttingen 3, Absteiger aus der  Regionalliga, erwies sich letztendlich als zu stark, es konnte nur eine Dublette gewonnen werden. Das 1:4 klingt allerdings klarer als es war, denn die Mannschaft hat sich teuer verkauft, in den hart umkämpften Partien kam es zu knappen Ergebnissen, mit etwas Glück wäre auch hier ein anderes Resultat möglich gewesen. Somit ist das primäre Ziel, im Aufstiegsjahr die Klasse zu halten, mit 3:1 Punkten bereits nach dem zweiten Spieltag erreicht.

Erfolgreicher Start in der Bezirksoberliga

Die 2. Mannschaft startete am 24.04. in Göttingen erfolgreich in die BOL-Saison. Im ersten Spiel wurde die TSG Echte 1 4:1 bezwungen, im 2. Spiel gegen den BSV Gleidingen 1 wurde 3:2 gewonnen. Die veränderte Mannschaft, die mit vier „Neulingen“, in der Besetzung Christine Schneider, Walter Schneider, Birgit Quack, Michael Quack, Klaus Hübner, Marcel Hardtke, Torsten Breuer und Manfred Schulz (Bernd Rösemeier fehlte verhindert) antrat, hat es durch eine wieder sehr starke Mannschaftsleistung geschafft, auch in der BOL zu bestehen. Trotz katastrophaler Wetterprognosen, die sich nur in wenigen kurzen Graupelschauern bestätigten und einer sehr langen An- und Abreise gelang dem Aufsteiger ein optimaler Start in die neue Saison.

Enttäuschung für die 1. Mannschaft

Die erste Mannschaft spielte unter ihren Möglichkeiten. Am Ende verloren sie knapp mit jeweils 2 : 3 gegen Middendür Bad Nenndorf 1 und die Boulefreunde Bad Nenndorf  2. Dafür gelang dann der ersehnte Sieg mit 4 : 1  gegen den Gastgeber Klack Osnabrück 2. Sowohl der von der Papierform deutliche Sieg gegen Klack Osnabrück als auch die knappen Niederlagen gegen die Bad Nenndorfer hätten auch völlig andere Endergebnisse zeitigen können.

 

 

Saison 2015

                    Perfekt! Die 2. Mannschaft schafft den Aufstieg!

v.l. Manfred Schulz, Michael Quack, Hemut Held, Uwe Beutin, Marie Heine, Klaus Hübner, Walter Schneider, Bernd Rösemeier
v.l. Manfred Schulz, Michael Quack, Hemut Held, Uwe Beutin, Marie Heine, Klaus Hübner, Walter Schneider, Bernd Rösemeier

Am 30.08. musste die 2. Mannschaft zum letzten Bezirksliga-Spieltag beim TSV Warzen antreten.
Im 1. Spiel gegen die Gastgeber gab es einen knappen, hart erkämpften 3:2-Sieg. Im 2. Spiel gegen den TuS Wettbergen 2 konnten alle Partien gewonnen werden, mit diesem 5:0-Erfolg stand der Aufstieg in die Bezirksoberliga auf Grund der überragenden Spiel- und Kugeldifferenz fest. Das letzte Spiel gegen den stärksten Verfolger, die Mannschaft Allez Allee 5 aus Hannover, ging unglücklich mit 2:3 verloren.

Diese knappe Niederlage konnte die Freude über den erreichten Aufstieg aber nicht mehr trüben. Die Feier fiel allerdings etwas verhalten aus, da es ein anstrengender,  sehr schwüler Tag war, der der Mannschaft alle Kräfte abverlangt hatte. Glückwunsch an die Mannschaft, die sich durch ihre konstante Leistung über die gesamte Saison den Aufstieg redlich verdient hat.

1. Mannschaft weiterhin in der Regionalliga

Am letzten Spieltag in Frielingen brauchte die 1. Mannschaft einen Sieg aus drei Begegnungen für den Klassenerhalt. Die erste Begegnung gegen Gastgeber SV Frielingen1 und die dritte gegen AllezAllee3 gingen zwar knapp verloren aber nach dem klaren Sieg in der zweiten Begegnung gegen SG Letter1 war der Verbleib in der Regionalliga für 2016 gesichert.

3. Mannschaft

Für uns alle endete am 30.08.2015 die Liga-Saison. Bei schönem Wetter
hatten wir wieder viel Freude und Spaß am Spiel. Leider war uns das
Glück nicht hold und wir haben verloren. Aber auch neben dem von
uns gezeigtem sportlichen Ehrgeiz steht für uns der Spielspaß und der
Kontakt zu den anderen Mannschaften im Vordergrund. Zu unserer Freude
konnten wir mit einigen anderen Mannschaften Vergleichsspiele für den
kommenden Winter vereinbaren. Wir gratulieren unseren Kollegen von der
1. Mannschaft zum Klassenerhalt und der 2. Mannschaft zum Aufstieg.

Spieltag 3

BOL in Sichtweite 

Zum 3. Ligaspiel in der Bezirksliga 11 reiste die 2. Mannschaft am 21.06.15 nach Wettbergen. Heute stand nur ein Spiel auf dem Plan. Es ging gegen Inkognito Hameln. Obwohl wir nach der ersten Begegnung am 07.06.15 sehr siegesgewiss sein konnten, wurde konzentriert gespielt. Keine Kugel wurde verschenkt. Dieses zahlte sich dann auch aus, die Partie wurde mit 5:0 gewonnen. Da unser ärgster Verfolger, Allez Allee 5 aus Hannover, ein Spiel verloren hat, konnten wir die Führung in der Gruppe behaupten und sogar noch ausbauen.

 

Spieltag 2

Alle Wiederaufstiegsträume zerplatzt


Am Wochenende musste die 1. Mannschaft zum 2. Ligaspieltag nach Göttingen reisen. Alle Spieler reisten bei herrlichem Sonnenschein zeitig an, um sich mit den Plätzen vertraut zu machen.

Schon das erste Spiel gegen den 1.SSV Alfeld zeigte, dass es an diesem Tag wohl nicht so gut laufen würde. Das Spiel ging mit 2:3 verloren.

Also musste dann unbedingt ein Sieg her, um sich eine Minimalchance für den Wiederaufstieg zu erhalten. Im Spiel gegen den 1 Göttinger PC 2 gelang dann auch der erste Sieg des Tages mit 4:1.

Gegen die Mannschaft des BfnL Göttingen 1 lief es dann alles andere als rund. Nachdem ein Triplette und ein Doublette verloren waren, hofften alle Spieler auf den erforderlichen Sieg des Mixed. Doch trotz aller Anstrengungen musste sich auch diese Paarung am Ende 12:13 geschlagen geben. Mehr als Pech. Denn nun geht es nicht mehr um den Aufstieg, sondern um den Klassenerhalt.

BOL-Aufstieg in Reichweite

Zum 2. Spieltag in der Bezirksliga reiste die 2. Mannschaft nach Hannover-Herrenhausen. Die Boulespieler, die schon einmal auf der Herrenhäuser Allee gespielt hatten, wussten, dass es kein einfaches Spiel werden würde. So war es auch. Nicht nur die bekannten Platzverhältnisse (es wurde ohne Spielfeldbegrenzung gespielt), sondern auch die Rücksichtnahme auf Sontagsausflügler und Radfahrer sorgten für zusätzliche Schwierigkeiten.

Trotz der ungewohnten Spielverhältnisse wurden die 2 Tripletten gegen Allez Allee 5 mit 13:2 und 13:7 gewonnen. Bei den folgenden 3 Doubletten lief es leider nicht mehr so, wie wir es uns vorgestellt hatten. Alle 3 Doubletten gingen verloren. Um den 1. Platz in der Gruppe zu erhalten, musste das 2. Spiel gegen Inkognito Hameln gewonnen werden. Dieses gelang uns dann auch mit 5:0.

Nach Auswertung aller Spiele stehen wir auf Platz 1 in unserer Gruppe der Bezirksliga.

Spieltag 1

Saisonstart beim SV Odin 2015

Die erste Mannschaft reiste zum Saisonstart in der Regionalliga zum SV Odin nach Hannover.

Die Gegner an diesem Tag waren die Mannschaften aus Rethen, Halle und Bad Nenndorf.

Das erste Spiel gegen Rethen ging leider mit 0:5 verloren. Die Mannschaft ließ sich jedoch durch diese Niederlage nicht entmutigen und zeigte ihre ganze Spielstärke dann im Spiel gegen Halle. Hier wurde ein 5:0 Sieg errungen. Das letzte Spiel des Tages ging dann gegen einen Mitfavoriten für den Aufstieg. Auch hier zeigte unsere Mannschaft eine geschlossene Leistung. Bad Nenndorf konnte mit 4:1 besiegt werden. Die Mannschaftsführer Michael Schaper und Jürgen Reckemeyer zeigten sich mit der Leistung ihrer Mannschaft mehr als zufrieden. Einen großen Anteil zum Erfolg hatten das harmonische Miteinander der Spieler und die gegenseitige Unterstützung auf und auch neben dem Platz.


Gut gelaufen ist es auch für die zweite Mannschaft, die im Heimspiel mit 5:0 gegen Wettbergen und 4:1 gegen Warzen in die Saison startete.


Lediglich die dritte Mannschaft musste in Wiedensahl eine herbe 0:5 Niederlage gegen Liekwegen hinnehmen.

Saison 2014

2. Liga-Spieltag 25.05.2014

Am 2. Spieltag wurde die 3.Mannschaft richtig gefordert. Unser erstes Heimspiel mit drei Begegnungen war zu bewältigen. Die Teams kamen aus Bückeburg, Wiedensahl, Exten und Liekwegen. Das erste Spiel begann sehr gut mit 2 Siegen in den Tripletten, die Jürgen, Jockel und Ingo sowie Willi, Waltraut und Klaus gespielt hatten. Leider wurde keine der Doubletten gewonnen. Exten gewann also 3:2.

Die von uns stark eingeschätzten Wiedensahler hatten in der 2. Begegnung nicht das Glück, das uns zur Seite stand. Bei den Tripletten konnten Waltraut, Friedhelm und Klaus gewinnen. Jürgen, Jockel und Ingo mussten sich knapp geschlagen geben. In den Doubletten konnten wir uns über die Siege von Jürgen und Jockel sowie Waltraut und Friedhelm freuen. Die 2. Begegnung ergab einen 3:2-Sieg für uns.

Ob es am heißen Wetter oder an den langsam schwindenden Kräften nach den zwei vorherigen Begegnungen lag? Gegen Liekwegen mussten wir uns nach zähen Kämpfen 1:4 geschlagen geben.

Es war eine Herausforderung zum ersten Mal einen Spieltag auszurichten, die Gäste zu bewirten und dabei den Spielbetrieb zügig am Laufen zu halten. Gegen 19 Uhr endete der Spieltag und es war uns zur vollen Zufriedenheit aller Beteiligten gelungen.

Text: Klaus Barz

1. Liga-Spieltag 13.04.2014

v.l.Manfred, Helmut, Frank, Ilse, Walter, Torsten
v.l.Manfred, Helmut, Frank, Ilse, Walter, Torsten

Mit gleich vier Liga-Neulingen ging die 2. Mannschaft am ersten Spieltag in Alfeld an den Start. Erster Gegner Warzen. Mit dem Spielstand von 1:1 nach den Tripletten war alles offen. Torsten, Manfred und Frank entschieden ihre souverän mit 13:5 für sich. Ilse, Helmut und Walter unterlagen nach einem zähen Kampf mit häufigen, knappen Führungswechseln zum Schluss nur knapp mit 10:13.

Bei den Doubletten sah es anfangs nach einem schnellen Sieg für den Gegner aus. Manfred und Torsten ließen sich, 2:10 zurück liegend, aber nicht aus der Ruhe bringen und drehten ihr Spiel zu einem 13:10. Ähnlich lief es bei Walter und Frank. 3:11, 8:11, 12:11. Die letzte Kugel gespielt. 13 lag und der Gegner hatte noch 2 Kugeln. Es reichte leider nicht zum Sieg. Ein Schuss - Carreau, eine dazu gelegt. 12:13 Finis!

Nun ruhte die Hoffnung, die Begegnung noch zu gewinnen, auf Ilse und Helmut. Wieder ein langes, ausgeglichenes Spiel mit ständigen Führungswechseln. Zum Schluss aber hatten die Gegner die besseren Nerven und das Spiel endete 11:13.

Nach der arg knappen Niederlage gab es eine kurze Pause und danach ging es hochmotiviert weiter gegen Rethen 4.

Die Begegnung ging unerwartet schnell und klar mit 13:0 sowie 13:2 in den Tripletten, 13:2, 13:8 und 9:13 in den Doubletten zu Ende.

Somit war es bei sonnigem Wetter und guter Bewirtung durch die Alfelder ein erfolgreicher Tag mit dem die sehr harmonisch und geschlossen aufgetretene Mannschaft sehr zufrieden sein kann.

 

 

v.l.Ingo, Willi, Friedhelm, Jörg, Waltraut, Klaus, Jürgen
v.l.Ingo, Willi, Friedhelm, Jörg, Waltraut, Klaus, Jürgen

Die 3. Mannschaft hatte ihre erste Begegnung in Wiedensahl gegen die 1. Mannschaft des TV Bückeburg, die letzte Saison aus der BOL abgestiegen sind. Somit hatten sie sicher keinen leichten Gegner vor sich. Die Mannschaft kämpfte sehr engagiert in langen, bis zu 2 Stunden währenden Spielen. Letztendlich gewannen zwar die Bückeburger mit 3:2, aber das Team hatte alles gegeben und es ihrem Gegner nicht leicht gemacht. Mit dem Ergebnis konnten sie dann auch zufrieden die Heimfahrt antreten.

AUFSTIEG IN DIE

 

NIEDERSACHSENLIGA

 

Es ist vollbracht

 

1. Sept. 2013, letzter Ligaspieltag in Altenhagen II. Die erste Mannschaft des 1. Hamelner BC ist nervös, jedoch voller Selbstvertrauen. Nachdem es im letzten Jahr nicht ganz zum Aufstieg geklappt hatte, soll es nun gelingen.

Teamcoach Heinz Kamp hatte eine besondere Überraschung vorm Spiel bereit. Für jeden Spieler einen Kaffeebecher mit Mannschaftsfoto, als besondere Motivation. Letztendlich trafen heute ja die drei besten Teams der Liga aufeinander.

 

Der erste Gegner war SSV Alfeld 1. Hier setzten die Spieler der Bouletown Rats ein erstes Zeichen. Sie besiegten die Alfelder Mannschaft mit einem klaren 4:1.

 

Nach einer kurzen Pause traf dann das Hamelner Team auf einen weiteren Titelaspiranten, den 1. Göttinger BC 3, Auch hier konnten sich die Hamelner souverän mit 4:1 durchsetzen.

 

Das letzte Spiel ging dann gegen den Gastgeber, den BC Altenhagen II, 1. Altenhagen spielte um den Klassenerhalt und hatte zur Überraschung aller, die Mannschaften aus Alfeld und Göttingen geschlagen, aber gegen die "Ratten aus Hameln" hatten sie keine Chance. Sie unterlagen dem Hamelner Team mit 5:0.

 

Als die letzte Kugel geworfen war, lagen sich alle Spieler in den Armen und freuten sich über den großen Erfolg. Teamchef Heinz Kamp war auch hierauf vorbereitet und öffnete die mitgebrachte Flasche Sekt.

 

Einen würdigen Abschluss fand der letzte Ligaspieltag in der neuen Vereinsgaststätte der Bouletown Rats, der Pizzeria "Da Mario". Hier fanden sich auch die 2. und 3. Mannschaft des Vereins ein, die auch ihre letzten Spiele absolviert hatten.

Zusammen wurde dann der Aufstieg gefeiert.

Liga 2013

Regionalliga 3
Bezirksliga 8
Bezirksliga 11
1. Hamelner BC 1
1. Hamelner BC 3
1. Hamelner BC 2
SG Letter 1
BC Altenhagen II 2
BF Bad Nenndorf 5
Luhdener SV 2
Warzen 2
SV Eintracht Hannover 2
1. Göttinger PC 3
TSV Egestorf 2
SG Kirchwehren Lathwehren 1
SSV Alfeld 1
Bad Nenndorf 3
TSV Egestorf 1
BF Bad Nenndorf 2



TC Bissendorf 2



Middendür Bad Nenndorf 2



BC Altenhagen II 1



SG Allez Allee Hannover 4



Liga 2012

Aufstieg in die Niedersachsenliga knapp verpasst

Am letzten Ligaspieltag musste das erste Team der Bouletownrats zum SV Odin nach Hannover. Dort lagen drei anstrengende und wichtige Begegnungen vor ihnen.

Um einen Aufstieg zu schaffen, mussten alle drei Spiele gewonnen werden und Middendür Bad Nenndorf 1 eine Begegnung verlieren.

Als ersten Gegner traf die Mannschaft um Trainer Heinz Kamp auf den Tabellenführer TC Bissendorf. Ein Sieg war Pflicht. Nach einer konzentrierten Leistung konnte die Partie mit 3:2 gewonnen werden.

Der Anfang war gemacht.

In der zweiten Begegnung traf die Mannschaft auf den Hannoverschen SC. Diese Partie wurde klar mit 5:0 gewonnen.

Auch die dritte Begegnung gegen SG Allez Allee Hannover 4 konnte mit 5:0 gewonnen werden.

Leider klappte es trotz der hervorragenden Leistungen der Hamelner nicht ganz zum Aufstieg, da Middendür ebenfalls all ihre Spiele gewann.

 

Herzlichen Glückwunsch an das Hamelner Team, dass sich durch Geschlossenheit und guten Teamspirit auszeichnete und somit mehr als verdient den zweiten Platz belegte.

Ligaspiel am 02.09.2012 in Goltern

Der letzte Ligaspieltag fand bei Superwetter in Goltern statt. Der Gastgeber stellte für die Spiele eine gute Anlage einschließlich guter Bewirtung zur Verfügung. In der 1. Runde durften wir gegen den TSV Rethen antreten. Zwar konnten wir in keinem der 5 Spiele die Bahn als Sieger  verlassen, aber geschenkt wurde dem Tabellenersten nichts. Mit 40 gewonnenen Punkten und einem 10:13 bzw. 12:13 haben wir es den Spielern aus Rethen richtig schwer gemacht.

Mit dieser kämpferischen Einstellung spielten wir dann nachmittags mit dem TSV Egestorf um die Punkte. Während in der Vormittagsrunde "Petanque" gespielt wurde, hier war Kampf die Devise, kam in der Nachmittagsrunde das "Boulen" als "Spiel" zu seinem Recht. Trotz allem Kampfes um die Punkte war es eine freundschaftliche Atmosphäre in der gespielt und auch gelacht wurde. Die Tripletten wurden sehr klar gewonnen und die Hoffnung stieg, dass das ausgegebene Tagesziel, 5 Punkte zu erreichen, geschafft werden konnte. Leider führte dann die 1. Doublette mit den beiden Mädchen nicht zum erhofften Sieg. Sonne, Kondition und Konzentration forderten wohl ihren Tribut. Aber auch die Siege in den beiden anderen Doubletten wurden uns nicht geschenkt. Während die 3. Doublette mit 13:9 noch relativ klar ausfiel entwickelten sich die Spielstände in der 2. Doublette so ungewöhnlich, dass die Spannung der Zuschauer von Aufnahme zu Aufnahme stieg und von vielen Ah`s und Oh`s, aber auch Beifall, begleitet wurde. Nach einem Rückstand von 0:7 wurden dann die ersten 2 Punkte erreicht. Anschließend wurden wieder 3 Aufnahmen abgegeben zu einem Punktestand von 2:10. Der nächste nennenswerte Punktestand war dann 5:12. Ab dann wurde nach "Eichhörnchenmanier" Punkt um Punkt bis zum glücklichen, aber verdienten Endstand von 13:12 eingesammelt. Selbst ein Wechsel beim TSV konnte die Nervenstärke unserer Mannschaft nicht beeinflussen.

Mit dem Ergebnis von 4:1 im letzten Ligaspiel dieses Jahres und einem 3. Platz in der Gesamttabelle fand die Spielsaison 2012 einen befriedigenden Abschluss für die 3. Mannschaft.                                                                               Text: Uwe Beutin

 

Ich danke der gesamten 3. Mannschaft für ihre Spielfreude, Ihrer Leistung und für den guten Teamgeist. So macht das Boulen Spaß und Freude.

Klaus

Besucherzähler seit 16.08.16

Besucherzaehler

Letzte Änderungen:

26.07. Stadtmeisterschaft

10.07. Startseite

21.06. VM Tête à tête

07.06. Vereinsrangliste

Navigationshilfe = Sitemap (u.l.)

Trainingszeiten

Am Aubuschweg

(Tennisanlage HTC Hameln)

Di. und Do. ab 17:00

 

Nov. - März im Bürgergarten

Di. und Do. ab 15:00 Uhr

 

Unser Trainer seit 16.10.2011

               Heinz Kamp